Login mit GUTSCHEIN

Jetzt kostenlos Sexspaß geniessen, nutze einen der Gutscheine und melde dich an - SEX for FREE !!!

Dein Gutschein-Code
DIANAPRIVAT

  • 15,- € Guthaben
  • Kostenlose Anmeldung
  • Kontakt zu 100ten Frauen

Dein Gutschein-Code
freeani

  • 10,- € Guthaben
  • Kostenlose Anmeldung
  • Kontakt zu 100ten Frauen

Dein Gutschein-Code
- ohne -

  • 50 Free-Coins Guthaben
  • Kostenlose Anmeldung
  • Kontakt zu 100ten Frauen

Beim Orgasmus squirten und pissen, das war mir peinlich

Mir war das natürlich peinlich, aber Jana hat mir gesagt, das es ihr auch schon passiert ist und sie beim Orgasmus losgepisst hat …

Beim Orgasmus squirten und pissen, das war mir peinlich

Beim Orgasmus squirten und pissen, das war mir peinlich. 

Orgasmus, Dildo, Pissen, squirten, pipi

Teil 11

Mir war das natürlich peinlich, aber Jana hat mir gesagt, das es ihr auch schon passiert ist und sie beim Orgasmus losgepisst hat. Jana hat eine richtige Dildosammlung zu Hause und hat mir deshalb den einen mit gegeben. Den hast Du dann heute morgen kennen gelernt." Ich musste schlucken. Meine kleine Maus fährt ihre Freundin besuchen, und macht dort erste Erfahrung mit Piss - und Dildospielen während ich zu Hause im Bett liege und schlafe. "Bist Du mir böse?" fragt die kleine Maus. "Nein mein Schatz ich bin nicht böse, im Gegenteil der Gedanke an euch zwei geile Pissmösen macht mich geil. Ich erlaube es das Jana nächstes Wochenende zu uns kommt. Ob sie hier Übernachten kann werden wir dann sehen." "Wovon hängt es ab ob sie über Nacht bleiben darf ?" "Ich denke mal davon welche heiße Show ihr mir bietet" lachte ich "da müsst Ihr mich überzeugen." "Du geiler Bock, wir werden Dir Deine Eier so leer machen das Du eine Woche brauchst um sie wieder zu füllen" lachte nun auch Anja und küsste mich zärtlich.

Da wir nun schon eine Weile in der Wanne saßen, konnten wir nun mit meiner Rasur beginnen. Ich setzte mich auf den Wannenrand und sprühte mir den Rasierschaum auf Schwanz und Sack, gab Anja den Rasierer und führte ihre Hand um ihr zu zeigen wie es gemacht wird. Nach 5 Minuten waren mein Schwanz und meine Eier blitzblank. Anja musste natürlich zuerst eine Zungenprüfung machen, welche sie wieder geil werden ließ. Was heißt geil, diese süße Maus war glaub ich dauergeil. Wir entfernten auch noch Ihre Stoppeln und nach dem gegenseitigen abtrocknen, welches natürlich wieder ein aufgeilen war, gingen wir wieder ins Bett. Trotz Ihrer anfänglichen Gegenwehr leckte ich Anjas Fotze, denn ich wollte nicht auf den geilen Geschmack verzichten bevor ich noch einmal meine Soße verspritze. Während des Leckens stellte ich mir vor wie es wohl sein müsste von Anja angepisst zu werden, also nahm ich den Dildo vom Nachttisch zu Hilfe. Anja kam zwar wie immer heftig zum Orgasmus, aber leider pisste sie nicht los. Allein ihr mittlerweile übliches Abspritzen reichte mir dann aber, denn sie spritze mir in meinen Mund und dieser Geschmack war wie immer umwerfend. Anschließend schob ich ihr meinen Harten in die Fotze und fickte mich und auch sie noch mal zum Orgasmus.

Als es mir kam, zog ich meinen Schwanz aus ihrer Möse und spritzte ihr meine Soße genau auf den Kitzler, welcher wie immer klein und hart aus ihren Schamlippen vorstand. Genau dies brachte dann auch Anja zum Schreien. Nachdem wir uns beruhigt hatten holte sich Anja meinen Samen mit dem Zeigefinger vom Kitzler um den Finger dann genüsslich abzuschlecken bis alles aufgeschleckt war. Noch ein kleiner Imbiss zu Abend und danach schliefen wir engumschlungen ein. Der Rest der Woche verlief eigentlich wie immer. Wir gingen beide morgens aus dem Haus um zu Arbeiten bzw. dem Staat zu dienen und trafen uns abends um 18:30 Uhr zu Hause. Am Donnerstag musste ich in der Kaserne bleiben, der Alte hatte mal wieder Spaß an einer Nachtübung. 25 Kilometer Orientierungsmarsch am Donnerstag Abend ist genau das richtige um Freitag Abend todmüde ins Bett zu fallen. Ich hatte allerdings wieder den richtigen Riecher und schlug dem Alten vor mit 4 Stuffz - Kameraden ein Feindkommando zu bilden welches in einem Hinterhalt lauernd die einzelnen Marschgruppen angreifen sollte. Chef nicht dumm sagt natürlich " tolle Idee, sucht Euch auf der Marschroute einen Platz für einen Hinterhalt." Der Alte hatte natürlich nicht bedacht, das wir uns in meiner Heimatstadt befanden und so konnte ich natürlich meinen eigenen Plan verwirklichen. Der Plan war simpel, wir würden tatsächlich in einem Hinterhalt lauern, aber nicht alleine.

Anja würde mit Jana und ein paar anderen Mädchen wissen wo wir uns aufhalten und uns auch im dunklen Wald finden. Sie würden uns mit Essen und trinken versorgen und vielleicht mit ein bisschen Sex die Wartezeit verkürzen. Die Mädchen aufzutreiben war kein großes Problem, kannte Anja doch durch Ihren Job einige die zu einem schnellen Fick nie nein sagen würden, Hauptsache die Chemie stimmt. Bei Jana wusste ich genau das sie fast jeden Schwanz auspackt der in einer Uniformhose steckt. Sie hatte das bei einem unserer ersten Gespräche einmal erwähnt, dass sie auf Uniformträger steht. Wir Stuffze verließen also am Donnerstag gegen 19:00 Uhr mit einem Dienstfahrzeug die Kaserne um unseren Posten zu beziehen. Anja kannte die Stelle genau, weil wir dort schon oftmals einen Spaziergang unternommen hatten. Die erste Marschgruppe sollte um 20:00 Uhr die Kaserne verlassen und brauchte nach meiner Einschätzung etwa 90 Minuten bis zu unserem Hinterhalt. Wir hatten also mehr als 2 Stunden Zeit bis die erste Gruppe eintreffen würde. Frech wie ich bin hatte ich meinen Kameraden natürlich nicht gesagt, das Anja nicht alleine kommen würde und so wusste außer mir und meinem Kumpel Heinz ( den hatte ich eingeweiht ) niemand was ihn erwarten würde.

Weitere Gutscheine, codes und Gratiszugänge