Login mit GUTSCHEIN

Jetzt kostenlos Sexspaß geniessen, nutze einen der Gutscheine und melde dich an - SEX for FREE !!!

Dein Gutschein-Code
DIANAPRIVAT

  • 15,- € Guthaben
  • Kostenlose Anmeldung
  • Kontakt zu 100ten Frauen

Dein Gutschein-Code
freeani

  • 10,- € Guthaben
  • Kostenlose Anmeldung
  • Kontakt zu 100ten Frauen

Dein Gutschein-Code
- ohne -

  • 50 Free-Coins Guthaben
  • Kostenlose Anmeldung
  • Kontakt zu 100ten Frauen

Heiko gab mir einen kleinen Stoss

Ich formulierte nun etwas deutlicher. "Heiko und ich sind schwul. Wir haben Sex miteinander...

Ich formulierte nun etwas deutlicher. "Heiko und ich sind schwul. Wir haben Sex miteinander

Heiko massierte sanft meinen Schwanz, ich strich sanft über seinen Oberkörper.

Schwul, Gay, Anal, Schwan, Massieren, Sex, Stossen, Koerper

Teil 3 

Nackt hielten wir uns in den Armen. "Ist hier etwas nicht in Ordnung?" fragte das Kerlchen. Wir ließen voneinander ab. "Heiko hatte einen Alptraum", log ich, "und ich habe ihn getröstet." Fadenscheinige Lüge, aber Mirko schien sie zu schlucken, seine Augen sahen uns unschuldig an. "Schön, wenn man dann einen Freund bei sich hat..", sagte er schliesslich. "Ich möchte auch bei euch schlafen." Heiko gab mir einen kleinen Stoss in die Seite. Die Situation wurde bedenklich. "Lass uns Morgen darüber sprechen", vertröstete ich Mirko, um Zeit zu gewinnen. Noch in der Nacht besprachen Heiko und ich die neue Lage. Ich war dafür, Mirko reinen Wein einzuschenken, und Heiko stimmte mir nach einigen Bedenken zu.

Das Versteckspiel hätte sowieso nicht viel länger dauern können.  Nach dem Frühstück schien eine gute Gelegenheit gekommen. "Mirko, du wolltest doch bei uns schlafen?" Er nickte. "Da muss ich dir vorher noch etwas sagen. Heiko und ich sind mehr als Freunde, wir lieben uns." Mirko lächelt, seine Blicke wandern zwischen uns hin und her. "Ich kann euch beide auch gut leiden." Tut der Junge nur so unschuldig, oder ist er so naiv? Ich formulierte nun etwas deutlicher. "Heiko und ich sind schwul. Wir haben Sex miteinander. Und du bist doch nicht schwul!" Mirko' Gesicht war voller Fragezeichen. In ihm arbeitete es. Dann lächelte er und sagte: "Ich werde euch dabei nicht stören." Nicht stören!!! Ahnte er nicht, dass seine nächtliche Anwesenheit allein uns befangen machte? Doch da war wieder sein Blick. Man konnte ihm einfach nichts abschlagen. Heiko war der erste, der die Achseln zuckte und die Hände ausbreitete. Ich sah ihn an, er nickte. "Gut, Mirko, versuchen wir's." Mirko strahlte.  Wir banden die Luftmatrazen zu einer großen Insel zusammen, verstauten unser Gepäck in das kleine Hauszelt. Mit leichten Bedenken verbrachten Heiko und ich den Tag.

Heiko und ich lagen nebeneinander, Mirko lagerte sich hinter mich, so verbrachten wir die nächste Nacht. Als ich Heiko einen Gutenachtkuss gab und das Licht gelöscht hatte, spürte ich einen sanft gehauchten Kuss von Mirko auf der Wange... In der nächsten Nacht hatten wir uns etwas an die Anwesenheit des Jungen gewöhnt und lagen uns in den Armen. Heiko massierte sanft meinen Schwanz, ich strich sanft über seinen Oberkoerper, entlockte ihm leise Laute. Das brennende Nachtlicht betonte sanft die Konturen unserer Körper.  Ein leises Räuspern ließ uns aufhorchen. Mirko hatte sich aufgesetzt, dabei seinen Körper aufgedeckt, zeigte einen langen, steifen Boyschwanz. Wir ließen voneinander ab. Erstaunt fühlte ich Mirko Hand, sie streichelte meinen Rücken.


Weitere Gutscheine, codes und Gratiszugänge